Wie es einem Unternehmen hilft, Schulungsvideos für Mitarbeiter zu erstellen


Wenn es um die Ausbildung von Mitarbeitern geht, stecken viele Unternehmen in der Klemme. Sie müssen ihre Mitarbeiter schulen, aber sie müssen dies auch zeit- und kosteneffizient tun. Eine Lösung für dieses Problem sind Schulungsvideos für Mitarbeiter. Durch die Erstellung von Schulungsvideos können Sie Ihre Mitarbeiter effizient und prägnant schulen.

In diesem Blogbeitrag besprechen wir die Vorteile von Mitarbeiterschulungsvideos und wie Sie diese selbst erstellen können!

Was ist ein Schulungsvideo?

Ein Schulungsvideo ist ein Video, das zur Schulung von Mitarbeitern verwendet wird. Es kann benutzt werden, um neuen Mitarbeitern die Grundlagen zu vermitteln oder die Fähigkeiten bestehender Mitarbeiter aufzufrischen. Schulungsvideos können ein breites Themenspektrum abdecken, von der Verwendung von Software bis zum Umgang mit Kundenbeschwerden.

Eine Baustelle

Warum Schulungsvideos erstellen?

Es gibt viele Gründe, warum Sie Schulungsvideos für Ihre Mitarbeiter erstellen möchten. Einige der Vorteile umfassen:

●     Videos sind effizienter als textbasierte Schulungshandbücher. Mitarbeiter können in ihrem eigenen Tempo zuschauen und lernen, ohne ein langes Dokument durchlesen zu müssen.

●     Videos sind ansprechender als textbasierte Schulungshandbücher. Durch die Präsentation von Informationen in einem visuellen Format ist es wahrscheinlicher, dass Mitarbeiter die Informationen behalten.

●     Videos können wiederverwendet werden. Sobald ein Schulungsvideo erstellt wurde, kann es immer wieder verwendet werden, um neue Mitarbeiter zu schulen.

●     Videos sind günstiger als Live-Schulungen. Live-Schulungen können kostspielig und zeitaufwändig sein. Mit Videos können Sie beliebig viele Mitarbeiter schulen, ohne das Büro verlassen zu müssen.

So erstellen Sie ein effektives Schulungsvideo

Es gibt sechs Schritte, um ein effektives Schulungsvideo zu erstellen.

Schritt 1. Wählen Sie Ihr Thema aus

Bevor Sie mit der Erstellung Ihres Schulungsvideos beginnen, müssen Sie entscheiden, welches Thema Sie behandeln möchten. Dies bestimmt das Format Ihres Videos und die Art der Informationen, die enthalten sein müssen.

Videoaufnahme

Schritt 2: Wählen Sie die Art des Schulungsvideos aus, das Sie erstellen möchten

Nachdem Sie sich für ein Thema entschieden haben, müssen Sie die Art des Schulungsvideos auswählen, das Sie erstellen möchten. Es stehen viele verschiedene Formate zur Auswahl, jedes mit seinen eigenen Stärken und Schwächen. Einige der beliebtesten Formate sind:

●     Screencast: Ein Screencast ist ein Video, das zeigt, was auf Ihrem Computerbildschirm passiert. Diese Art von Video eignet sich perfekt, um Softwarekenntnisse zu vermitteln oder zu demonstrieren, wie man eine Website oder App verwendet.

●     Mikrovideo: Ein Mikrovideo ist ein kurzes Video, das nicht länger als fünf Sekunden Filmmaterial enthält. Dieses Format eignet sich perfekt, um Informationen schnell und prägnant zu vermitteln.

●     Moderatorenvideo: In einem Moderatorenvideo präsentiert eine Person Informationen vor einer Kamera. Diese Art von Video ist ideal, um Mitarbeiter darin zu schulen, wie man eine Aufgabe erledigt, oder komplexe Konzepte zu erklären.

●     Rollenspiel: In einem Rollenspielvideo spielen zwei oder mehr Personen ein Szenario nach. Diese Art von Video eignet sich perfekt, um Mitarbeiter in Kundendienstfähigkeiten oder Problemlösung zu schulen.

●     Animation: Eine Animation ist ein Video, das Grafiken und Bewegung verwendet, um ein Konzept zu erklären. Diese Art von Video eignet sich perfekt, um schwierige Themen zu vermitteln oder einen Prozess zu veranschaulichen.

●     Interaktives Video: Ein interaktives Video enthält Elemente, die es dem Betrachter ermöglichen, mit dem Inhalt zu interagieren. Diese Art von Video kann verwendet werden, um Aufgaben zu lehren, Feedback zu sammeln oder das Wissen der Mitarbeiter zu testen.

 

Eine weiße Tafel

 

Schritt 3. Erstellen Sie ein Skript und ein Storyboard für Ihr Schulungsvideo

Sobald Sie das Format für Ihr Schulungsvideo ausgewählt haben, ist es an der Zeit, mit der Skripterstellung und Storyboarding Ihres Videos zu beginnen. Das Skript skizziert die Informationen, die im Video behandelt werden müssen, während das Storyboard Ihnen hilft, sich vorzustellen, wie das Video aussehen wird.

Schritt 4. Nehmen Sie Ihr Schulungsvideo auf und bearbeiten Sie es

Sobald Sie Ihr Schulungsvideo geschrieben und mit einem Storyboard versehen haben, ist es an der Zeit, mit der Aufnahme zu beginnen! Stellen Sie sicher, dass Sie das gesamte benötigte Filmmaterial aufnehmen und es dann zu einem prägnanten Endprodukt bearbeiten. Denken Sie daran, Anmerkungen und Textüberlagerungen zu verwenden, um komplexe Konzepte zu erklären. Sie können auch Show-and-Tell-Elemente hinzufügen, um das Video ansprechender zu gestalten.

 

●     Anmerkungen. In Screencasts und anderen Videos sind Anmerkungen eine großartige Möglichkeit, die Aufmerksamkeit auf bestimmte Dinge zu lenken. Pfeile und Form-Callouts können sogar mit Animationen und Text kombiniert werden, um die Aufmerksamkeit des Betrachters dort zu halten, wo sie sein soll.

●     Textüberlagerungen. Das Platzieren von Text in Ihrem Video hilft Ihnen, die Dinge visuell faszinierend zu halten, während Sie wichtige Punkte hervorheben. Verwenden Sie es in unteren Dritteln von Grafiken, um Sprecher vorzustellen oder einen Punkt oder eine Idee hervorzuheben.

Videobearbeitung

●     Animationen. Bewegen Sie Text und Formen in Ihr Video oder entlang des Bildschirms. Animationen eignen sich hervorragend, um die Optik in Ihren Lernvideos abwechslungsreich und faszinierend zu halten.

●     Sprecher. Scheuen Sie sich nicht, den Erzähler in Ihren Videos zu zeigen. Bei Screencasts geschieht dies, indem Sie Ihre Webcam aufzeichnen und dann zu geeigneten Zeitpunkten, normalerweise am Anfang und am Ende, zu diesem Filmmaterial wechseln. Achten Sie nur darauf, dass Sie in die Kamera schauen!

●     Interaktion. Interaktion ist eine Technik, die in Schulungsvideos von Unternehmen an Bedeutung gewinnt. Mit interaktiven Hotspots können Sie Zuschauer zu einer bestimmten Stelle in einem Video schicken, sie bitten, auf Eingaben zu reagieren, oder Zuschauer zum nächsten Schritt in einer Serie führen.

Schritt 5. Überprüfen und iterieren

Sobald Sie Ihr Schulungsvideo aufgenommen und bearbeitet haben, ist es Zeit für die abschließende Überprüfung! Stellen Sie sicher, dass alle Informationen korrekt sind, und nehmen Sie dann alle erforderlichen Änderungen vor. Dies ist auch ein guter Zeitpunkt, um das Video auf Kompatibilität mit verschiedenen Geräten und Browsern zu testen.

Eine Videoüberprüfung zeigt Ihnen, ob Sie auf dem richtigen Weg sind, und ermöglicht gegebenenfalls Kurskorrekturen, bevor Sie sich einem letzten Stück nähern. Es ist immer einfacher, Änderungen früher in einem Projekt vorzunehmen.

Eine Videopräsentation

Schritt 6. Produzieren, hosten und verteilen Sie Ihr Schulungsvideo

Endlich ist es an der Zeit, Ihr Schulungsvideo zu produzieren, zu hosten und zu verbreiten! Stellen Sie sicher, dass Sie eine Plattform wählen, die mit allen Geräten kompatibel ist, die Mitarbeiter wahrscheinlich verwenden werden. Sie können diese Gelegenheit auch nutzen, um Ihr neues Schulungsvideo über Social-Media-Kanäle zu bewerben.

Suchen Sie nach einem großartigen Tool zum Erstellen von Schulungsvideos für Mitarbeiter? Besuchen Sie https://www.movavi.de/mac-video-editor/https://www.movavi.com/videoeditor


Leave a Reply

Your email address will not be published.